Pflege, Wartung und Fahrweise

Wir empfehlen die Gummiketten nach dem Arbeitseinsatz zu reinigen. Hierbei sollte insbesondere die Innenlauffläche überprüft werden.
Verunreinigungen, wie Schmutzpartikel, Öl, Fett oder Hydraulikflüssigkeiten können sich negativ auf die Lebensdauer einer Gummikette auswirken.

Vor der Montage einer neuen Gummikette sollte zudem der Zustand des Antriebsrades ihres kettengetriebenen Fahrzeuges überprüft werden. Ein hoher Verschleiß am Antriebsrad kann zur Konsequenz haben, dass der Teilkreisdurchmesser des Antriebsrades bezüglich der Teilung der Gummikette abweicht. Dies kann zu einer schnelleren Abnutzung der neuen Gummikette führen.
Zudem sollte bei der Montage einer neuen Gummikette der Zustand der eingreifenden Elemente, wie Leitrad, Stütz- und Laufrollen überprüft werden.
Detaillierte Informationen hierzu finden Sie unter Montage / Demontage von Gummiketten.

Vermeiden Sie das Touchieren von Betonwänden und Bordsteinkanten während des Arbeitseinsatzes Ihrer Baumaschine.
Schnelle Drehungen Ihres kettengetriebenen Fahrzeuges sowie hohe Geschwindigkeiten auf unebenen oder scharfkantigen Untergrund beanspruchen Ihre Gummiketten. Wir empfehlen zudem, auf einem solchen Terrain nach Möglichkeit den Kurvenradius zu vergrößern.
Ausgehend von einen mit Gummiketten betriebenen Fahrzeug, kann bei langanhaltenden, höheren Geschwindigkeiten eine frühzeitige Versprödung des Gummis der Gummiketten eintreten. Dies hängt mit der Erhitzung der Gummiketten zusammen, die u.a. auf die Walkarbeit in der Kette zurückzuführen ist.

Grundlegend empfehlen wir, in regelmäßigen Abständen (ca. alle 50 Betriebsstunden) die Spannung Ihrer Baggerkette zu überprüfen. Innerhalb der ersten 15 Betriebsstunden nach der Montage von neuen Gummiketten sollte eine Überprüfung der Spannung in kürzeren Intervallen erfolgen. Genauere Informationen finden Sie unter Montage / Demontage von Gummiketten.

Förderlich für die Lebensdauer Ihrer Gummiketten kann des Weiteren der Schutz vor Witterungseinflüssen sein. In dem Zusammenhang empfehlen wir die Unterstellung Ihres mit Gummiketten getriebenen Fahrzeuges nach dem Arbeitseinsatz in einer überdachten Halle – alternativ kann sich das Abdecken der Ketten positiv auf deren Lebensdauer auswirken.

Um eine längere, einseitige Belastung der Gummiketten zu vermeiden, ist es aus unserer Sicht zudem sinnvoll, Ihr mit Gummiketten betriebenes Fahrzeug in regelmäßigen Abständen zu bewegen.