Long Pitch- und Short Pitch Gummiketten

Bei Long Pitch Gummiketten sind relativ große Stahlelemente einvulkanisiert. Da sich die Baggerkette nur an den kurzen Gummibrücken zwischen den Stahlelementen biegen lässt, ist diese im Vergleich zum äquivalenten Short Pitch Gummikettemodell etwas steifer. Long Pitch Gummiketten erkennt man in der Regel daran, dass deren Kettenglieder lediglich in jeden zweiten Zahn des Antriebsrades eingreifen. Schlussfolgernd ergibt sich ein verhältnismäßig „sprunghafter“ Bewegungsablauf, da die abknickenden Übergänge der Kettenglieder vom Leit- und Antriebsrad geringfügig abstehen.
Des Weiteren ist die Walkarbeit im Bereich der Übergänge bei Long Pitch Ketten im Vergleich zu Short Pitch Gummiketten höher. Im Fall, wenn häufig längere Streckenabschnitte bei einem höheren Tempo mit der Baumaschine gefahren werden, kann aufgrund der entstehenden Erhitzung in den erwähnten Bereichen eine frühzeitige Versprödung des Gummis eintreten.

Long Pitch Gummikette

Long Pitch Gummikette

Short Pitch Gummikette

Short Pitch Gummikette

Bei Short Pitch Gummiketten ist in der Regel die doppelte Anzahl der Kettenglieder vorhanden im Vergleich zum äquivalenten Long Pitch Gummikettenmodell. Jedes Kettenglied greift in jeden Zahn des Antriebsrades ein. Der Abstand zwischen den Gummibrücken ist um die Hälfe kürzer. Somit ist die Kette flexibler, letztlich biegefreundlicher. Daraus ergibt sich ein gleichmäßigeres und ruhigeres Umlaufverhalten der Short Pitch Gummikette gegenüber dem Long Pitch Modell.
Zudem ist die Walkarbeit in den Bereichen der Übergänge geringer, was sich insbesondere positiv auf die Lebensdauer der Gummikette auswirken kann. Durch das geringere „Aufschaukeln“ ihrer Baumaschine ist eine ruhigere Fahrt möglich.